StudiumLehrveranstaltungen
Schätz- und Prädiktionsverfahren in der Ingenieurgeodäsie

Schätz- und Prädiktionsverfahren in der Ingenieurgeodäsie

Die Lehrveranstaltung ist Teil des zweiteiligen Moduls "Schätz- und Prädiktionsverfahren in der Ingenieurgeodäsie und im Immobilienmanagement".

Das Modul führt grundlegend in Schätz- und Prädiktionsverfahren ein, die in Ingenieurgeodäsie und im Immobilienmanagement etabliert sind. Zu nennen sind hier beispielsweise Regressionsanalyse, Kollokation, Kalmanfilter und Bayessche Verfahren. Darüber hinaus vermittelt das Modul weiterführende statistische Herangehensweisen für die Ingenieurgeodäsie sowie Kenntnisse über den Grundstücks- und Immobilienmarkt, über die normierten Verfahren zur Verkehrswertermittlung bebauter und unbebauter Grundstücke sowie zur Immobilienmarktanalyse. Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrveranstaltung können die Studenten Schätz- und Prädiktionsverfahren in Ingenieurgeodäsie und im Immobilienmanagement anwenden sowie grundlegende Aufgaben aus dem Bereich der Verkehrswertermittlung von Grundstücken eigenständig lösen.

INHALTE DER LEHRVERANSTALTUNG

  • Ausgleichung, Analyse, Datumsgebung und Qualitätskriterien geodätischer Netze
  • Regressionsanalyse zeitlicher und räumlicher Daten
  • Stochastische Prädiktionsverfahren (Einführung von stochastischen Verfahren und Kollokation)
  • Das Kalmanfilter zur Prädiktion und Filterung im Zustandsraum
  • Bayessche Schätz- und Prädiktionsverfahren in linearen Modelle
  • Monte-Carlo Methoden

DOZENT

Prof. Dr.-Ing. Ingo Neumann
Adresse
Nienburger Straße 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Prof. Dr.-Ing. Ingo Neumann
Adresse
Nienburger Straße 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum

ÜBUNGSBETREUUNG

Dr.-Ing. Hamza Alkhatib
Adresse
Nienburger Straße 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum
Dr.-Ing. Hamza Alkhatib
Adresse
Nienburger Straße 1
30167 Hannover
Gebäude
Raum