StudiumAbschlussarbeiten
Die Bestimmung der Unsicherheit parametrischer Formen in der industriellen Messtechnik

Die Bestimmung der Unsicherheit parametrischer Formen in der industriellen Messtechnik

Betreuung:  Hans Neuner
Bearbeitung:  Samanta Will
Jahr:  2008
Laufzeit:  2008
Ist abgeschlossen:  ja

Im Bereich der industriellen Messtechnik agiert der Geodät in einem interdisziplinären Umfeld. Von besonderer Bedeutung ist es deshalb, die Aufgaben und die daran knüpfenden Anforderungen eindeutig zu beschreiben und die erzielten Ergebnisse unmissverständlich zu beurteilen. Letzteres erfordert die Verwendung einheitlicher Begriffe und transparente Berechnungen der jeweiligen Maße. Diese Forderung motivierte die besprochene Bachelorarbeit. Im ersten Teil der Arbeit werden die normativen Regelungen zur Beschreibung der Unsicherheit behandelt und den Angaben des Programmsystems Axyz der Fa. Leica gegenübergestellt. Sofern erforderlich, werden Transformationsvorschriften in normkonforme Maße hergeleitet.
Anschließend werden im zweiten Teil der Arbeit mit einem eigenen Programm die Koeffizienten parametrischer Formen und deren Unsicherheit berechnet. Dieses wird am Beispiel der Kugel und des Zylinders durchgeführt. Die entsprechenden Daten wurden mit dem Lasertracker Leica LTD 640 des Geodätischen Instituts in verschiedenen Aufnahmekonfigurationen erfasst. Aus dem Vergleich mit den Berechnungen des Programmsystems Axyz ist es möglich, Schlussfolgerungen zu dessen Umgang mit der Unsicherheit zu formulieren.