StudiumAbschlussarbeiten
Brückenmonitoring mittels low-cost Beschleunigungssensoren und bildgebenden Tachymetern

Brückenmonitoring mittels low-cost Beschleunigungssensoren und bildgebenden Tachymetern

Betreuung:  Mohammad Omidalizarandi, Jens-André Paffenholz
Bearbeitung:  Nico Heinzmann
Jahr:  2018
Laufzeit:  11/2017 - 04/2018
Ist abgeschlossen:  ja

Das Monitoring von Infrastrukturbauwerken, wie Brücken, ist ein hochaktuelles Themenfeld in dem zur Datenerfassung verschiedene Sensoren und Sensorsysteme zum Einsatz kommen. Der geodätische Beitrag zur Datenerfassung umfasst neben der klassischen tachymetrischen 3D-Punktbestimmung und Nivellements auch 3D-Punktwolken sowie 2D-Profile terrestrischer Laserscanner und den Einsatz kostengünstiger inertialer Messeinheiten und Beschleunigungssensoren (vorzugsweise mikro-elektromechanische Systeme, MEMS) und moderner bildgebender Tachymeter (engl.: image assisted total station, IATS). Die Datenerfassung bzw. das Monitoring sind in Abhängigkeit der jeweiligen Datenerfassungsrate der genannten Sensoren auf unterschiedlichen zeitlichen Skalen möglich.