Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Prof. Dr.-Ing. Jens-André Paffenholz
Externe Lehrbeauftragte

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

Mein Forschungsprofil basiert auf zwei wesentlichen Säulen, dem Laserscanning und Multi-Sensor-Systemen mit dem Ziel der effizienten dreidimensionalen (3D) Umgebungserfassung sowie der Nutzung von 3D-Punktwolken für das Monitoring bzw. Change Detection natürlicher und anthropogener Strukturen.

  • Laserscanning im Kontext der effizienten, direkten Geo-Referenzierung von 3D-Punktwolken
    • Einsatz von low-cost Sensorik zur Positions- und Orientierungsbestimmung.
    • Weiterentwicklung und Optimierung raum-zeitlicher Filterungsansätze (Kalman Filter, Partikel Filter) zur Nutzung von 3D-Positionen für die Bestimmung der sechs Freiheitsgrade der Geo-Referenzierung.
    • Modellierung des Systemrauschens raum-zeitlicher Filter für Anwendungen aus dem Bereich der Geo-Referenzierung terrestrischer Laserscanner.
  • Multi-Sensor-Systeme: Vom Design bis zur Realisierung sowie Kalibrierung
    • Effizienzsteigerung und Optimierung der Kalibrierprozesse durch deren Integration in den Aufnahme-prozess (in-situ Kalibrierung).
    • Laserscannerbasiertes Monitoring von Pflanzen mit einem roboterbasierten Multi-Sensor-System im Rahmen interdisziplinärer Forschungsaktivitäten, z. B. in beengten Gewächshausumgebungen.
    • Forschungs-Multi-Sensor-System zur Evaluierung verschiedener Konstellationen der räumlichen und zeitlichen Kalibrierung verschiedenster Sensoren.

Das verbindende Glied meiner zwei Forschungssäulen ist die Nutzung der gewonnenen, raumbezogenen Daten, hier unter anderem 3D-Punktwolken lasergestützter Abtastverfahren, für Szenarien des (geodätischen) Monitorings sowie Change Detection.

Assoziierte Wissenschaftler im DFG Graduiertenkolleg i.c.sens (GRK2159): Integrität und Kollaboration in dynamischen Sensornetzen.

Forschungsprofile und Publikationen online

LEBENSLAUF