StudiumAbschlussarbeiten
Analyse von gewerblichen Immobilienmärkten mit Hilfe relevanter Geodatenbestände

Analyse von gewerblichen Immobilienmärkten mit Hilfe relevanter Geodatenbestände

Betreuung:  Keno Bakker, Winrich Voß
Bearbeitung:  Vincent Staude
Jahr:  2015
Laufzeit:  2015
Ist abgeschlossen:  ja

Der Grundstücks- und Immobilienmarkt wird seit einigen Jahren zunehmend als wichtiger Wirtschaftsfaktor und Wirtschaftsbranche wahrgenommen. Dort werden jedes Jahr mehr als 800.000 Grundstücke im Wert von über 100 Milliarden Euro veräußert (AK OGA 2010, S. 32 ff.). Dennoch erlauben die Transaktionen allein i.d.R. keine ausreichende Analyse der gewerblichen Teilmärkte. Insbesondere gewerbliche Investoren des Grundstücks- und Immobilienmarktes benötigen für ein rationales Handeln und die Absicherung von Investitionen in Immobilienstandorte eine ausführliche Analyse des Marktes.

Mit der INSPIRE-Richtlinie der EU und den gesetzlichen Initiativen auf Bundesebene und in den Ländern hat der Ausbau der Geodateninfrastruktur erheblich an Bedeutung gewonnen. Diese Forderung nach einer weitreichenden Datenverfügbarkeit einer Vielzahl von lagebezogenen Daten und Informationen (Geodaten) kann sich in den Bereichen der Marktanalyse als sehr nützlich herausstellen. Die Arbeit beschäftigt sich damit, sowohl frei verfügbare, als auch amtliche Geodatenbestände zur Beschreibung und Analyse des gewerblichen Immobilienmarktes zu identifizieren. Dabei sind relevante Geodaten sowie Marktanalysen aus der Praxis zusammengetragen und untersucht worden. Ergebnisse sind Erkenntnisse darüber, inwiefern Geodaten die Marktanalyse für gewerbliche Immobilien unterstützen können und welche entsprechenden Indikatoren für den gewerblichen Immobilienmarkt aus ihnen ableitbar sind.