InstitutPersonenverzeichnisIngo Neumann
Forschungsprojekte
Geodätische Deformationsanalysen unter Berücksichtigung von Beobachtungsimpräzision und Objektunschärfe

Forschungsprojekte von Prof. Dr.-Ing. Ingo Neumann

Geodätische Deformationsanalysen unter Berücksichtigung von Beobachtungsimpräzision und Objektunschärfe

Leitung:  Hansjörg Kutterer
Team:  Ingo Neumann
Jahr:  2004
Förderung:  DFG
Laufzeit:  2004-2010
Ist abgeschlossen:  ja

Projektbeschreibung

Die Überwachung von Bauwerken, Rutschhängen und rezenten Krustenbewegungen ist eine Hauptaufgabe der Ingenieurgeodäsie. Ob und wann bau- oder geotechnische Sicherungsmaßnahmen eingeleitet werden können, hängt dabei im Wesentlichen von der Qualität und Aktualität der geodätischen Mess- und Auswertemethodik ab. Damit die Messungen aus der Praxis in den Modellannahmen treffend beschrieben werden können, muss der komplette Unsicherheitshaushalt der Messungen umfassend aufgeschlüsselt werden.

Bislang wird nur von zufälligen Variationen der Messwerte bzw. der äußeren Bedingungen ausgegangen, obwohl in der Praxis die Impräzision der Messwerte durch nicht eliminierbare Restsystematiken sowie Unschärfen der Messwerte eine wichtige Rolle spielen. Mit dem im Vorhaben verfolgen Ansatz werden erstmals alle genannten Unsicherheitskomponenten gleichzeitig und spezifisch von den ursprünglichen Beobachtungen bis zu den Zielgrößen verarbeitet und analysiert. Dadurch wird eine verfeinerte Interpretation der Resultate ermöglicht. Über den Rahmen des Vorhabens hinaus wird ein wesentlicher Beitrag zum Qualitätsmanagement bei geodätischen Mess- und Auswerteprozessen geleistet.