InstitutAktuelle Meldungen
Virtuelle 3D Welten - Wie kommt Hannover in den Rechner?

Virtuelle 3D Welten - Wie kommt Hannover in den Rechner?

Unter diesem Motto ist am 11. März wieder die SchülerTalentAkademie Geodäsie (STAG) gestartet. 25 Schülerinnen und Schüler aus Hannover und Umgebung lernen hier bis Juni ganz praktisch, wie 3D-Modelle entstehen.

Am 11. März erhielten sie erste Einblicke in die 3D-Aufnahme mittels Laserscanning und erfuhren mehr über die Bestimmung von Höhen und virtuelle 3D-Modelle.

An den vier Folgeterminen werden die Schülerinnen und Schüler jeweils zwei Stunden lang zusammen mit ihren Betreuern erste eigene Erfahrungen auf dem Gebiet der 3D-Erfassung und Modellierung sammeln. Solche Modelle werden zum Beispiel für virtuelle Rundflüge, Visualisierungen von Stadtmodellen (z.B. bei GoogleEarth), in Computerspielen oder in modernen Navigationssystemen genutzt.

"Hands on", "selbst machen lassen" und "Schüler fordern" werden hier als zentrale Prinzipien der Akademie realisiert. Eine weitere Besonderheit der SchülerTalentAkademie Geodäsie liegt darin, dass besonders für die Akademie geeignete oder interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse durch ihre Lehrerinnen und Lehrer vorgeschlagen werden oder sich durch ein Motivationsschreiben selbst bewerben können. In den letzten vier Jahren war das Interesse sehr groß: Insgesamt haben bereits rund 150 Schülerinnen und Schüler erfolgreich die STAG absolviert.

Die nächste Akademie startet wieder im Herbst des Jahres.

Weitere Informationen: