ForschungForschungsprojekte
Branding von Stadt-Land-Regionen durch Kulturlandschaftscharakteristika (RegioBranding)

Branding von Stadt-Land-Regionen durch Kulturlandschaftscharakteristika (RegioBranding)

Leitung:  Winrich Voß
Team:  Markus Schaffert
Jahr:  2014
Datum:  09-09-15
Förderung:  BMBF
Laufzeit:  2014 - 2019
Ist abgeschlossen:  ja
Weitere Informationen www.regiobranding.de

Projektbeschreibung

RegioBranding verfolgt einen sog. transdiziplinären Ansatz: Praxispartner/innen und Wissenschaftler/innen forschen und lernen dabei gemeinschaftlich und sie setzen das "im Miteinander" erworbene Wissen auch gemeinsam um. Thematisch fokussiert RegioBranding auf Kulturlandschaften. Eine zentrale Frage lautet: „Wie können Kulturlandschaften und ihre Spezifika herausgestellt und kommuniziert werden, um sie für das Selbstverständnis, das Image und schließlich für die Markenbildung von Regionen zu nutzen?“

Als Branding bezeichnet man den Aufbau und die Entwicklung von Marken, bspw. durch Aufzeigen von Alleinstellungsmerkmalen. Unter regionalem Branding ist das In-Wert-Setzen von charakteristischen Eigenschaften und Alleinstellungsmerkmalen von Regionen zu verstehen.

In diesem Kontext fokussiert RegioBranding auf Kulturlandschaften. Eine zentrale Frage lautet: „Wie können Kulturlandschaften und ihre Spezifika herausgestellt und kommuniziert werden, um sie für das Selbstverständnis, das Image und schließlich für die Markenbildung von Regionen zu nutzen?“

RegioBranding ist ein vom BMBF- gefördertes Verbundprojekt. Ein Spezifikum dabei ist der Ansatz, dass Wissenschaftler/innen sowie Praxispartner/innen gemeinsam forschen, lernen und umsetzen ("transdisziplinär"). So sollen Ergebnisse unmittelbar auf Voraussetzungen und Bedürfnisse in den Regionen konfektioniert werden.