ForschungAbgeschlossene Forschungsprojekte
Effizienzoptimierung ingenieurgeodätischer Prozesse

Effizienzoptimierung ingenieurgeodätischer Prozesse

Leitung:  Hansjörg Kutterer
Team:  Ilka von Gösseln
Jahr:  2009
Datum:  01-05-09
Förderung:  DFG
Laufzeit:  05/2009 - 06/2014
Ist abgeschlossen:  ja

Projektbeschreibung

Die Effizienzoptimierung von Mess- und Auswerteprozessen der Ingenieurgeodäsie setzt eine detaillierte Modellierung der einzelnen Teilschritte voraus. Realisiert wird diese Modellierung mittels Petri-Netzen, die Simulationen in computergestützten Systemen möglich machen. Zur Minimierung der Kosten oder Dauer der Messprozesse werden Genetische Algorithmen als Optimierungsverfahren verwendet.

Im Bauwesen ist eine zunehmende Automation von Bauabläufen festzustellen, wodurch sich auch gesteigerte Anforderungen an die Effizienz und die geometrische Qualität der baubegleitenden ingenieurgeodätischen Leistungen ergeben. Ingenieurgeodätische Prozesse sind daher als integrale Bestandteile von Bauprozessen zu gestalten. Das DFG-geförderte Projekt Effizienzoptimierung und Qualitätssicherung ingenieurgeodätischer Prozesse im Bauwesen (EQuiP) befasst sich in diesem Zusammenhang mit der Qualitätssicherung und der Optimierung der Effizienz ingenieurgeodätischer Prozesse, unter besonderer Betrachtung von Bau-, Mess- und Auswerteprozessen im Hochbau.

Der Schwerpunkt des am GIH bearbeiteten Projektteils liegt im Bereich der Effizienzoptimierung von Einzelprozessen sowie der effizienten Integration von Mess- und Auswerteprozesse in den gesamten Bauablauf. Grundlage der Effizienzoptimierung sind Modelle und Kriterien zur Bewertung der Effizienz. Hierzu gehören Laufzeit- und Kostenmodelle, die unter anderem abhängig von gewählten Ressourcen oder der Anzahl der beteiligten Personen sind.

Die Modellierung und Simulation der Mess- und Auswerteprozesse mittels Petri-Netzen bildet eine weitere wesentliche Basis der Effizienzoptimierung. Die Simulation wird mit verschiedenen Eingangswerten durchgeführt, wobei die Effizienzoptimierung (z.B. mit dem Ziel möglichst geringer Kosten) mithilfe von Genetischen Algorithmen realisiert wird.

Gemeinschaftsprojekt: 
Geodätisches Institut Hannover: H. Kutterer, I. von Gösseln 
Institut für Ingenieurgeodäsie Stuttgart: V. Schwieger, J. Schweitzer 
Institut für Baubetriebslehre Stuttgart: F. Berner, V. Kochkine
Institut für Bauinformatik Hannover: V. Berkhahn, N. Rinke